Verein

Wer wir sind

Das Theater am Weinberg ist seit über 20 Jahren DAS Perchtoldsdorfer Off-Theater. Die Produktionsleitung und das Ensemble sind Theaterbegeisterte, größtenteils aus Perchtoldsdorf und Umkreis, unterschiedlichen Alters und setzen Konzepte unkonventionell um.

Wo ist denn bitte das Theater am Weinberg

Das Theater gibt es physisch als festes Gebäude nicht. Wir sind eine Gruppe aus Perchtoldsdorf und das liegt ja bekanntlich geographisch und symbolisch am Weinberg. Jährlich wird der dem Stück angepasste Spielort neu ausgeforscht, immer jedoch im oder um den historischen Ortskern der Gemeinde Perchtoldsdorf, wie der Burg zu Perchtoldsdorf, dem Alten Rathaus oder auch mitten am Marktplatz in Form eines Stationentheaters.

Die Wurzeln

Ursprung und Anfang war einst das Gymnasium Perchtoldsdorf.

Die Theaterbegeisterten der ersten Stunde brachten 1996 Shakespeares Maß für Maß auf die Bühne und gründeten den Verein Theater am Weinberg, um ihre Arbeit zu intensivieren. Die nächste Produktion waren 1997 Die Stühle von Eugene Ionesco mit der Eigenproduktion Weinbergsonatine als Vorprogamm.

Wie es weiterging

Die Gruppe der Gründergeneration stellt sich als nächstes einer besonderen Herausforderung: Georg Büchners Leonce und Lena. Die Produktion wird 1998 zum großen Erfolg mit sieben restlos ausverkauften Vorstellungen in der Burg zu Perchtoldsdorf.
Es folgt im Winter 1999/2000 die Renaissancekomödie Mandragola von Niccolo Machiavelli. Eine lange und erfolgreiche Geschichte des Theater am Weinbergs begann.

Was wir wollen

  • Theater kreieren, Suchen nach Wahrhaftigkeit und Streben nach Qualität mit professionellen Maßstäben
  • das Kulturleben in Perchtoldsdorf beleben, indem wir Theater machen mit Lust, Liebe und Ehrlichkeit
  • Theater schaffen, das berührt